Filter schließen
Filtern nach:

Wie schützt man Blumenzwiebeln vor Wühlmäusen?

Die Wühlmaus kommt in unseren heimischen Gärten vor, frisst Blumenzwiebeln sowie die Wurzeln junger Pflanzen und hinterlässt zusätzlich Erdauswürfe, ähnlich derer des Maulwurfs. Doch du hast die Möglichkeit all dies zu verhindern.

Möglichkeiten zum Schutz der Blumenzwiebeln vor Wühlmäusen

Von natürlich bis chemisch, die Bandbreite der Möglichkeiten ist groß:

- natürliche Feinde: Katzen, Greifvögel und Marder sind natürliche Feinde der Wühlmaus. Das Mauswiesel, eine Marderart, kann durch das Aufhäufen von Steinen in den Garten gelockt werden. Um Greifvögel die Ansiedlung zu erleichtern, kannst du Sitzstangen als Ansitz anbringen oder, wenn eine Scheune vorhanden ist, Einflugslöcher für Eulen aussägen.

- Pflanzen: Die Kaiserkrone, der Steinklee und der Knoblauch vertreiben durch ihren Geruch die Wühlmaus. Setze diese Duftpflanzen daher am besten um dein Blumenbeet.

- Pflanzschalen: Durch die Nutzung von Pflanzschalen oder -körben haben die Wühlmäuse keine Chance, durch das Erdreich hindurch zu den Zwiebeln zu gelangen. Ein weiterer Vorteil ist, dass durch die Schalen auch das Umsetzen der Zwiebeln erleichtert wird. Die Alternative ist Kaninchendraht, der um die Beete herum ausgelegt wird.

- Wühlmausfallen: Den Wühlmäusen mangelt es gerade im Frühjahr an Nahrung, sodass sie für eine Falle gespickt mit Futter besonders empfänglich sind.

Tipp: Die Falle sollte am besten mit Handschuhen aufgestellt werden, da sie sonst nach Mensch riecht und die Wühlmäuse sie meiden.

- chemische Methoden: Im Fachhandel finden sich Gifte und Gase, die in das Tunnelsystem der Mäuse gegeben wird. Nachteil dieser Methode sind die möglichen negativen Auswirkungen auf den Boden und die Pflanzen.

Wühlmaus oder Maulwurf? - Die Verwühlprobe

Um die richtigen Methoden zur Vertreibung bzw. Bekämpfung der Wühlmäuse zu wählen, ist es sinnvoll, vorher zu testen, um welches Tier es sich handelt. Zeigen sich im Garten die ersten Erdauswürfe, ohne dass ein Tier gesichtet wird, eignet sich die Verwühlprobe:

Taste dazu den Boden neben dem Erdhügel mit dem Spaten ab, bis er einsackt. Hier befindet sich ein Gang, den du anschließend 20-30cm freilegst und an den Anfang und das Ende jeweils eine Möhre stellst. Ein Maulwurf würde den Gang jetzt unterwühlen, sich also einen neuen, tieferen Gang graben. Eine Wühlmaus hingegen würde die Möhre anknabbern und den Gang anschließen wieder verwühlen. Nach der Bestimmung des Tieres kannst du dann die geeignete Methode wählen, um den Garten und deine Blumenzwiebeln zu schützen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Blumenzwiebel Pflanzschalen rechteckig Blumenzwiebel Pflanzschalen rechteckig
Inhalt 3 Stück (1,65 € * / 1 Stück)
4,95 € *
Blumenzwiebel Pflanzschalen rund, groß Blumenzwiebel Pflanzschalen rund, groß
Inhalt 3 Stück (1,65 € * / 1 Stück)
4,95 € *
Blumenzwiebel Pflanzschalen rund, klein Blumenzwiebel Pflanzschalen rund, klein
Inhalt 3 Stück (1,32 € * / 1 Stück)
3,95 € *
Blumenzwiebel Pflanzautomat Blumenzwiebel Pflanzautomat
Inhalt 1 Stück
6,95 € *