Salatgurkensamen kaufen von SPERLI Frische Salatgurken aus dem eigenen Garten

Knackig frische Salatgurken aus dem eigenen Anbau schmecken einfach am besten! Sie sind äußerst gesund und enthalten neben vielen Vitaminen und Mineralien auch eine Menge Wasser, aber nur wenige Kalorien. Mit den Salatgurkensamen von SPERLI kannst Du Dir das leckere Gemüse auch in Deinen Garten holen und später die selbst geernteten Früchte in der Küche äußerst variantenreich verarbeiten, beispielsweise als Snack für zwischendurch, gemischt mit anderen Gemüsearten zu einem Salat oder gehobelt und mit einer Marinade verfeinert als Gurkensalat.

Salatgurkensamen für klassische Sorten

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht danach aussieht, gehört die Salatgurke zu den Kürbisgewächsen. Sie stammt aus Indien und wird bereits seit über 3.000 Jahren kultiviert. Wir bieten Dir eine Reihe sorgfältig ausgewählter Salatgurkensamen, die alle besonders robust gegenüber den typischen Kulturkrankheiten sind. Dazu gehören beispielsweise:

  • Klassische Salatgurke 'Paska': Die klassische grüne Salatgurke bieten wir Dir in Form der Sorte 'Paska'. Bei ihr handelt es sich um eine rein weibliche F1-Hybride mit langer Ernteperiode. Die Gurken werden 25 cm lang. Da die Pflanze nur weibliche Blüten hervorbringt, wächst auch garantiert aus jeder Blüte eine Gurke.
  • Schlangengurke 'Chinesische Schlangen': Diese Sorte beeindruckt mit ihren 30 bis 40 cm langen und leicht geriffelten Gurken. Die Gurken haben ein festes Fruchtfleisch und bilden nur ein kleines Kerngehäuse aus, weswegen der Fleischanteil besonders hoch ist. Die Erntezeit dauert von Juli bis September an.
  • Mini-Salatgurke 'Iznik': Wer eher auf der Suche nach kleinen Gurken ist – zum Beispiel für den Anbau auf dem Balkon –, der wird bei dieser beliebten Sorte fündig. Aus ihren Samen wachsen Pflanzen mit rein weiblichen Blüten, die alle eine Mini-Salatgurke mit einer Länge von 10 bis 12 cm ausbilden.

Salatgurkensamen für exotische Sorten

Normale Gurken sind Dir zu langweilig? Dann probiere doch einmal etwas Neues aus! Bei SPERLI findest Du nämlich nicht nur klassische Salatgurkensamen, sondern auch eine Auswahl an exotischen Sorten, so zum Beispiel:

  • Zitronengurke 'Lemon': Mit ihren gelben, runden Früchten überzeugt die Zitronengurke 'Lemon' nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich. Ihr weißes Fruchtfleisch hat ein süß-fruchtiges bis leicht säuerliches Aroma. Die Gurken werden etwa so groß wie ein Apfel und können von Juli bis September geerntet werden.
  • Horngurke 'Kiwano': Ebenfalls für einen Hingucker im Garten sorgt diese stachelige Sorte, die ursprünglich aus Afrika stammt. Als Kletterpflanze wird sie bis zu 2 m hoch, wenn Du ihr eine Rankhilfe bietest. Durch ihr besonderes Aussehen eignen sich die Gurken gut als Dekoration. Aber auch ihr Geschmack ist besonders und lässt sich am besten mit einer Mischung aus Limette, Banane und Gurke beschreiben.
  • Ziergurken 'SPERLI‘s Mekkie': Dieser Saatgutmix besteht aus Samen mehrerer einjähriger Ziergurken, die sich sowohl in frischer als auch getrockneter Form hervorragend als Herbstdekoration eignen. Die jungen Früchte können aber auch gegessen oder eingelegt werden.

Salatgurken selbst anbauen: So geht‘s

Damit nach der Keimung der Salatgurkensamen Deine Jungpflanzen ordentlich gedeihen, benötigen sie vor allem viel Wärme und Licht. Deswegen werden Salatgurken meist im Gewächshaus kultiviert. Es gibt aber auch spezielle Freilandgurkensorten, die für eine Aussaat direkt ins Beet geeignet sind. Doch auch diese Sorten mögen es sonnig und warm, weshalb unbedingt ein passender Standort gesucht werden sollte. Von Vorteil ist außerdem ein lockerer und humusreicher Boden. Dieser speichert die Wärme und das Wasser besonders gut, wovon die Gurkenpflanzen stark profitieren.

Vorkultur vs. Direktsaat der Salatgurkensamen

Beim Anbau von Salatgurken hat man die Wahl zwischen Vorkultur und Direktsaat. Für die Vorkultur werden je 3 Salatgurkensamen in einen Topf mit Anzuchterde gesät. Bei gleichmäßigem Gießen und Temperaturen zwischen 22 und 25 °C zeigen sich schon nach kurzer Zeit die ersten Keimlinge, da Gurken gerade in der Anfangsphase recht schnell wachsen. Sobald die Jungpflanzen 3 Blätter tragen, können sie ins Beet versetzt werden. Befindet dieses sich im Gewächshaus, steht dem Umpflanzen nichts mehr im Wege. Handelt es sich hingegen um ein Freilandbeet, solltest Du die jungen Pflanzen erst ab Ende Mai versetzen und zunächst langsam an die kühleren Temperaturen gewöhnen.

Die Direktsaat ins Beet erfolgt am besten nach den Eisheiligen, wenn keine Frostgefahr mehr droht. Bewährt hat sich bei der Aussaat der Pflanzabstand von ca. 60 x 140 cm und die Aussaattiefe von ca. 1 bis 2 cm. Um den Keimprozess nicht ins Stocken geraten zu lassen, solltest Du die Keimlinge kontinuierlich feucht halten. Doch Vorsicht: Sie dürfen nicht mit kaltem Wasser übergossen werden!

Mit der richtigen Pflege zur ertragreichen Ernte

Salatgurken brauchen neben Wärme und Licht vor allem eines: viel Wasser. Mit einer Menge von 1 bis 3 l pro Tag solltest Du rechnen. Das Wasser sollte dabei optimalerweise lauwarm sein. Regelmäßiges Gießen ist deshalb so wichtig, da ansonsten die Gefahr besteht, dass die Gurken bitter werden. Dasselbe kann auch passieren, wenn immer nur mit kaltem Wasser gegossen wird.

Des Weiteren hilfst Du Deinen Salatgurkenpflanzen mit einer Rankhilfe. Das können neben Gerüsten oder Zäunen auch Drähte oder Schnüre sein. Alle 14 Tage windest Du dann die neuen Triebe um die Rankhilfe, sodass sie ohne Probleme daran emporwachsen können. Salatgurken zählen zu den sogenannten Starkzehrern und benötigen deshalb eine gute Nährstoffversorgung. Dabei haben sich organischer Flüssigdünger, eine Mulchschicht aus Rasenschnitt oder Hornmehl als hilfreich erwiesen.

Je nach Sorte und Pflanzort unterscheidet sich der Erntezeitraum ein wenig. Im Gewächshaus kannst Du in der Regel im Mai die ersten Gurken ernten. Im Freiland sind die ersten Früchte im Juni reif. Durch ein regelmäßiges Abernten bekommst Du nicht nur immer wieder frisches Gemüse, sondern förderst gleichzeitig auch die Bildung neuer Blüten und somit neuer Gurken. Bei einer Temperatur von 10 °C. Falls die Ernte einmal größer ausfällt, kannst Du Salatgurken auch 1 bis 2 Wochen lagern.



Knackig frische Salatgurken aus dem eigenen Anbau schmecken einfach am besten! Sie sind äußerst gesund und enthalten neben vielen Vitaminen und Mineralien auch eine Menge Wasser, aber nur wenige... mehr erfahren »
Fenster schließen
Salatgurkensamen kaufen von SPERLI Frische Salatgurken aus dem eigenen Garten

Knackig frische Salatgurken aus dem eigenen Anbau schmecken einfach am besten! Sie sind äußerst gesund und enthalten neben vielen Vitaminen und Mineralien auch eine Menge Wasser, aber nur wenige Kalorien. Mit den Salatgurkensamen von SPERLI kannst Du Dir das leckere Gemüse auch in Deinen Garten holen und später die selbst geernteten Früchte in der Küche äußerst variantenreich verarbeiten, beispielsweise als Snack für zwischendurch, gemischt mit anderen Gemüsearten zu einem Salat oder gehobelt und mit einer Marinade verfeinert als Gurkensalat.

Salatgurkensamen für klassische Sorten

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht danach aussieht, gehört die Salatgurke zu den Kürbisgewächsen. Sie stammt aus Indien und wird bereits seit über 3.000 Jahren kultiviert. Wir bieten Dir eine Reihe sorgfältig ausgewählter Salatgurkensamen, die alle besonders robust gegenüber den typischen Kulturkrankheiten sind. Dazu gehören beispielsweise:

  • Klassische Salatgurke 'Paska': Die klassische grüne Salatgurke bieten wir Dir in Form der Sorte 'Paska'. Bei ihr handelt es sich um eine rein weibliche F1-Hybride mit langer Ernteperiode. Die Gurken werden 25 cm lang. Da die Pflanze nur weibliche Blüten hervorbringt, wächst auch garantiert aus jeder Blüte eine Gurke.
  • Schlangengurke 'Chinesische Schlangen': Diese Sorte beeindruckt mit ihren 30 bis 40 cm langen und leicht geriffelten Gurken. Die Gurken haben ein festes Fruchtfleisch und bilden nur ein kleines Kerngehäuse aus, weswegen der Fleischanteil besonders hoch ist. Die Erntezeit dauert von Juli bis September an.
  • Mini-Salatgurke 'Iznik': Wer eher auf der Suche nach kleinen Gurken ist – zum Beispiel für den Anbau auf dem Balkon –, der wird bei dieser beliebten Sorte fündig. Aus ihren Samen wachsen Pflanzen mit rein weiblichen Blüten, die alle eine Mini-Salatgurke mit einer Länge von 10 bis 12 cm ausbilden.

Salatgurkensamen für exotische Sorten

Normale Gurken sind Dir zu langweilig? Dann probiere doch einmal etwas Neues aus! Bei SPERLI findest Du nämlich nicht nur klassische Salatgurkensamen, sondern auch eine Auswahl an exotischen Sorten, so zum Beispiel:

  • Zitronengurke 'Lemon': Mit ihren gelben, runden Früchten überzeugt die Zitronengurke 'Lemon' nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich. Ihr weißes Fruchtfleisch hat ein süß-fruchtiges bis leicht säuerliches Aroma. Die Gurken werden etwa so groß wie ein Apfel und können von Juli bis September geerntet werden.
  • Horngurke 'Kiwano': Ebenfalls für einen Hingucker im Garten sorgt diese stachelige Sorte, die ursprünglich aus Afrika stammt. Als Kletterpflanze wird sie bis zu 2 m hoch, wenn Du ihr eine Rankhilfe bietest. Durch ihr besonderes Aussehen eignen sich die Gurken gut als Dekoration. Aber auch ihr Geschmack ist besonders und lässt sich am besten mit einer Mischung aus Limette, Banane und Gurke beschreiben.
  • Ziergurken 'SPERLI‘s Mekkie': Dieser Saatgutmix besteht aus Samen mehrerer einjähriger Ziergurken, die sich sowohl in frischer als auch getrockneter Form hervorragend als Herbstdekoration eignen. Die jungen Früchte können aber auch gegessen oder eingelegt werden.

Salatgurken selbst anbauen: So geht‘s

Damit nach der Keimung der Salatgurkensamen Deine Jungpflanzen ordentlich gedeihen, benötigen sie vor allem viel Wärme und Licht. Deswegen werden Salatgurken meist im Gewächshaus kultiviert. Es gibt aber auch spezielle Freilandgurkensorten, die für eine Aussaat direkt ins Beet geeignet sind. Doch auch diese Sorten mögen es sonnig und warm, weshalb unbedingt ein passender Standort gesucht werden sollte. Von Vorteil ist außerdem ein lockerer und humusreicher Boden. Dieser speichert die Wärme und das Wasser besonders gut, wovon die Gurkenpflanzen stark profitieren.

Vorkultur vs. Direktsaat der Salatgurkensamen

Beim Anbau von Salatgurken hat man die Wahl zwischen Vorkultur und Direktsaat. Für die Vorkultur werden je 3 Salatgurkensamen in einen Topf mit Anzuchterde gesät. Bei gleichmäßigem Gießen und Temperaturen zwischen 22 und 25 °C zeigen sich schon nach kurzer Zeit die ersten Keimlinge, da Gurken gerade in der Anfangsphase recht schnell wachsen. Sobald die Jungpflanzen 3 Blätter tragen, können sie ins Beet versetzt werden. Befindet dieses sich im Gewächshaus, steht dem Umpflanzen nichts mehr im Wege. Handelt es sich hingegen um ein Freilandbeet, solltest Du die jungen Pflanzen erst ab Ende Mai versetzen und zunächst langsam an die kühleren Temperaturen gewöhnen.

Die Direktsaat ins Beet erfolgt am besten nach den Eisheiligen, wenn keine Frostgefahr mehr droht. Bewährt hat sich bei der Aussaat der Pflanzabstand von ca. 60 x 140 cm und die Aussaattiefe von ca. 1 bis 2 cm. Um den Keimprozess nicht ins Stocken geraten zu lassen, solltest Du die Keimlinge kontinuierlich feucht halten. Doch Vorsicht: Sie dürfen nicht mit kaltem Wasser übergossen werden!

Mit der richtigen Pflege zur ertragreichen Ernte

Salatgurken brauchen neben Wärme und Licht vor allem eines: viel Wasser. Mit einer Menge von 1 bis 3 l pro Tag solltest Du rechnen. Das Wasser sollte dabei optimalerweise lauwarm sein. Regelmäßiges Gießen ist deshalb so wichtig, da ansonsten die Gefahr besteht, dass die Gurken bitter werden. Dasselbe kann auch passieren, wenn immer nur mit kaltem Wasser gegossen wird.

Des Weiteren hilfst Du Deinen Salatgurkenpflanzen mit einer Rankhilfe. Das können neben Gerüsten oder Zäunen auch Drähte oder Schnüre sein. Alle 14 Tage windest Du dann die neuen Triebe um die Rankhilfe, sodass sie ohne Probleme daran emporwachsen können. Salatgurken zählen zu den sogenannten Starkzehrern und benötigen deshalb eine gute Nährstoffversorgung. Dabei haben sich organischer Flüssigdünger, eine Mulchschicht aus Rasenschnitt oder Hornmehl als hilfreich erwiesen.

Je nach Sorte und Pflanzort unterscheidet sich der Erntezeitraum ein wenig. Im Gewächshaus kannst Du in der Regel im Mai die ersten Gurken ernten. Im Freiland sind die ersten Früchte im Juni reif. Durch ein regelmäßiges Abernten bekommst Du nicht nur immer wieder frisches Gemüse, sondern förderst gleichzeitig auch die Bildung neuer Blüten und somit neuer Gurken. Bei einer Temperatur von 10 °C. Falls die Ernte einmal größer ausfällt, kannst Du Salatgurken auch 1 bis 2 Wochen lagern.

Topseller
Horngurke Kiwano Horngurke Kiwano
Inhalt 1 Portion
2,93 € *
Salatgurke Flamingo, F1 Salatgurke Flamingo, F1
Inhalt 1 Portion
4,90 € *
Salatgurke Bella, F1 Salatgurke Bella, F1
Inhalt 1 Portion
4,90 € *
Salatgurke Burpless Tasty Green, F1 Salatgurke Burpless Tasty Green, F1
Inhalt 1 Portion
2,93 € *
Landgurke Delikateß Landgurke Delikateß
Inhalt 1 Portion
0,97 € *
Salatgurke Saladin, F1 Salatgurke Saladin, F1
Inhalt 1 Portion
2,93 € *
Salatgurke Lothar, F1 Salatgurke Lothar, F1
Inhalt 1 Portion
4,50 € *
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Mini-Snack-Gurke Iznik, F1
Mini-Snack-Gurke Iznik, F1
Die Iznik ist eine Mini-Salatgurke mit 10 - 12 cm langen, dunkelgrünen Früchten und kompaktem Wuchs. Die Sorte bildet nur weibliche Blüten aus und ist dadurch sehr ertragreich (jede Blüte eine Frucht). Bestens geeignet für den Anbau in...
Inhalt 1 Portion
4,90 € *
BIO Gurke Marketmore
BIO Gurke Marketmore
DE-ÖKO-013 Gurken sind ein wichtiger Bestandteil eines guten Salates. Wenn sie aber zu wässrig und kernhaltig sind, geht der charakteristische Geschmack oftmals verloren. Die Marketmore ist eine kernarme Gurke, solange sie früh geerntet...
Inhalt 1 Portion
3,92 € *
Salatgurke Moneta
Salatgurke Moneta
Eine Freilandgurke mit einer Länge von ca. 25-30 cm. Die Früchte sind schlank, dunkelgrün und fest. Sie haben ein kleines Kerngehäuse.
Inhalt 1 Portion
1,76 € *
Ziergurke / Mexikanische Minigurke SPERLI's Sandia
Ziergurke / Mexikanische Minigurke SPERLI's Sandia
SPERLI's Sandia ist eine exotische Minigurke, die zahlreiche kleine, eiförmige, grün-gestreifte Minifrüchte entwickelt, die einen erfrischenden Geschmack haben. Eine ideale Snack-Gurke, aber auch für Salate oder zum Einlegen. Bestens für...
Inhalt 1 Portion
2,93 € *
Salatgurke Bella, F1
Salatgurke Bella, F1
Bella ist eine sehr ertragreiche, bitterfreie, rein weiblich blühende Sorte (jede Blüte eine Frucht!). Ideal für den Anbau unter Glas. Die Salatgurke kann roh als Einzelfrucht oder in verschiedenen Salaten verwendet werden. Diese Sorte...
Inhalt 1 Portion
4,90 € *
Salatgurke Burpless Tasty Green, F1
Salatgurke Burpless Tasty Green, F1
Die 'Burpless Tasty Green' ist eine robuste und ertragreiche Salatgurke mit schlanken, dunkelgrünen, leicht gestachelten Früchten, die eine Länge von bis zu 30 cm erreichen. Die Hybride ist für den Anbau im Freiland und Gewächshaus...
Inhalt 1 Portion
2,93 € *
Schlangengurke Chinese Slangen / Chinesische Schlangen
Schlangengurke Chinese Slangen / Chinesische...
Chinese Slangen ist eine kurzhalsige Freilandsalatgurke mit 30 - 40 cm langen, festfleischigen Früchten. Bei dieser Sorte ist der Fleischanteil sehr groß, da nur ein kleines Kerngehäuse gebildet wird.
Inhalt 1 Portion
0,97 € *
Salatgurke Flamingo, F1
Salatgurke Flamingo, F1
Die F1-Hybride ist eine Spitzenzüchtung mit hohem Ertrag. Jede Blüte bringt eine Frucht (rein weiblich). Die schlanken, ca. 30 cm langen Früchte sind glattschalig und resistent gegen Gurkenkrätze, bakterielle Blattkrankheiten und...
Inhalt 1 Portion
4,90 € *
Salatgurke Paska, F1
Salatgurke Paska, F1
Paska F1 ist eine Salatgurke mit 25 cm langen, glänzend dunkelgrünen und schlanken Früchten. Sehr ertragreich aufgrund der rein weiblichen Blüten (jede Blüte eine Frucht!). Die Sorte hat eine hohe Standardresistenz gegen den Echten...
Inhalt 1 Portion
3,92 € *
Salatgurke Lothar, F1
Salatgurke Lothar, F1
Die'Lothar' ist eine robuste Minigurke mit ca. 20 cm langen, kernlosen und dunkelgrünen Früchten. Die Salatgurke kann roh, als Einzelfrucht oder in verschiedenen Salaten verwendet werden. Diese Hybrid-Sorte hat eine mäßige Toleranz gegen...
Inhalt 1 Portion
4,50 € *
Salatgurke Konsa, F1
Salatgurke Konsa, F1
Ertragreiche und frühe Freilandgurke mit sehr hochwertigen, 25 cm langen Früchten. Die Früchte sind glatt, dunkelgrün, glänzend, mit kleinem Kerngehäuse und bitterstofffrei. Ausgereift lässt sie sich auch als Senfgurke verarbeiten.
Inhalt 1 Portion
2,93 € *
Salatgurke Saladin, F1
Salatgurke Saladin, F1
Eine bewährte Gewächshausgurke mit leicht reifenden Früchten, die nicht bitter werden. Diese Sorte ist resistent gegen Gurkenkrätze.
Inhalt 1 Portion
2,93 € *
1 von 2
Zuletzt angesehen