Schnittsalatsamen kaufen von SPERLI Leckere Salate zaubern mit Schnittsalat

Ein gesunder Salat schmeckt doch am besten mit frischen Zutaten aus dem eigenen Garten. In Kombination mit beispielsweise Tomaten, Gurken oder Möhren lässt sich mit Schnittsalat ohne großen Aufwand ein schmackhafter Salat zubereiten. Durch seinen hervorragenden Geschmack und seine knackigen Blätter erfreut sich der Schnittsalat hierzulande einer immer größeren Beliebtheit. Bei SPERLI findest Du eine erlesene Auswahl an Schnittsalatsamen für den eigenen Anbau.

Schnittsalat wächst, wie auch der Pflücksalat, in Blattrosetten und bildet somit keinen Salatkopf aus. Die Blätter selbst können gekraust oder gewellt sein und bis zu 30 cm hoch wachsen. Wer nach einem optischen Highlight für seinen Salat oder sein Beet sucht, wird beim Schnittsalat garantiert fündig. Die Farben der Blätter variieren von hellgrün bis rotbraun!

Erlesene Auswahl bei SPERLI

Schnittsalat lässt sich ganz einfach anbauen, sogar auf dem Balkon. Mit der praktischen Saatplatte 'Mini-Salatmischung Babyleaf' sparst Du Dir nicht nur Zeit bei der Aussaat, sondern erhältst zudem auch eine Mischung leckerer Salatsorten. Die Platte muss nur auf etwas Erde in einem Balkonkasten oder Topf gelegt und angegossen werden. Nach einiger Zeit gedeiht ein farbenfroher Schnittsalat-Mix mit sowohl pikanten als auch milden Salatblättern. Die Erntezeit dauert von Juli bis Oktober an.

Genauso praktisch ist das Saatband 'Babyleaf-Mix'. Es eignet sich besonders für eine Anpflanzung im Beet, kann aber durchaus auch für den Anbau in Kübeln genutzt werden. In die Erde sollte eine etwa 1,5 cm tiefe Rille gezogen werden, in die das Saatband anschließend gelegt wird. Dann muss das Band nur noch mit etwas Erde abgedeckt und angegossen werden. Auf diese Weise wachsen die Schnittsalate in einer Reihe gleichmäßig nebeneinander. Zudem handelt es sich bei dem Saatgut um Samen in bester Bio-Qualität.

Eine Besonderheit unter den Schnittsalaten stellt der Schnittsellerie 'Gewone Snij' dar. Bei diesem handelt es sich um eine zweijährige Gewürz- und Heilpflanze. Er kann sowohl getrocknet als auch frisch zum Würzen genutzt werden. Mit seinem leicht herben Aroma eignet er sich sowohl für Suppen und Eintöpfe als auch für Soßen. Geerntet werden kann der Schnittsellerie von Juli bis Oktober.

Schnittsalat einfach selbst anbauen

Wenn Du Dir Deine Schnittsalatsamen ausgesucht hast, benötigst Du nur noch einen geeigneten Standort. Dieser sollte optimalerweise sonnig bis halbschattig sein und einen nährstoffreichen und humosen Boden aufweisen. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass an diesem Platz in den vorherigen Saisons möglichst keine Salate oder andere Korbblütler gepflanzt wurden. Eine Anbaupause von etwa 4 Jahren empfiehlt sich in dem Falle. Als Mischkulturpartner eignen sich beispielsweise Rettich und Kohl.

Eine Aussaat kann bei Frühlingskulturen in der Regel ab April direkt ins Freiland erfolgen. Bei Herbstkulturen empfiehlt sich eine Aussaat im September. Da der beste Aussaatzeitpunkt von Sorte zu Sorte variieren kann, sollte immer ein Blick auf die Rückseite des Samentütchens geworfen werden. Dort stehen alle wichtigen Informationen. Des Weiteren eignet sich Schnittsalat hervorragend als Lückenfüller zwischen anderen Kulturen, da er sehr schnell wächst.

Vor der Aussaat sollte die Erde etwas aufgelockert und mit organischem Dünger wie beispielsweise Kompost angereichert werden. Anschließend können Saatrillen bei der Aussaat behilflich sein. In diese werden die Schnittsalatsamen dann verteilt. Wichtig dabei ist ein Pflanzabstand von circa 3 bis 5 cm zwischen den Samen, sodass jeder Schnittsalat ausreichend Platz zum Wachsen hat. Im Vergleich zu anderen Gemüsen kann er jedoch recht eng stehend gedeihen, sodass in einen großen Kübel auf dem Balkon oder der Terrasse durchaus zwei Reihen Schnittsalat passen.

Schnittsalat braucht nur wenig Pflege bei langer Erntezeit

Wie bei allen Salatsorten ist auch beim Schnittsalat regelmäßiges Gießen äußerst wichtig. Ansonsten gilt der Schnittsalat als sehr pflegeleicht. Deshalb wird auch kein zusätzlicher Dünger benötigt. Mit etwas Mulch hingegen tust Du Deinem Salat einen Gefallen. Dieser bindet die Feuchtigkeit im Boden und erspart Dir lästiges Hacken.

Nach gut 4 Wochen können die ersten knackigen Blätter geerntet werden. Da der Schnittsalat mit dem Pflücksalat verwandt ist, wächst er immer sehr schnell nach, sodass Du in gleichmäßigen Abständen neue Blätter ernten kannst. Die Ernte erfolgt am besten am späten Nachmittag bis frühen Abend. Mit einem Messer werden die Blätter von außen nach innen abgeerntet. Beachtet werden muss dabei nur, dass die Herzblätter nicht verletzt werden. So erhältst Du einen ganzen Schnittsalat und es kommen dennoch wieder neue Blätter nach. Im Durchschnitt kann dieser Vorgang dreimal wiederholt werden, bevor eine Aussaat von neuen Schnittsalatsamen notwendig ist.

Die knackigen Salatblätter schmecken am besten frisch und sollten deshalb erst an dem Tag geerntet werden, an dem Du den Salat essen möchtest. Nach dem Ernten werden die frischen Blätter einfach mit etwas klarem Wasser abgespült, bevor sie zu leckeren Gerichten verarbeitet werden.



Ein gesunder Salat schmeckt doch am besten mit frischen Zutaten aus dem eigenen Garten. In Kombination mit beispielsweise Tomaten, Gurken oder Möhren lässt sich mit Schnittsalat ohne großen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Schnittsalatsamen kaufen von SPERLI Leckere Salate zaubern mit Schnittsalat

Ein gesunder Salat schmeckt doch am besten mit frischen Zutaten aus dem eigenen Garten. In Kombination mit beispielsweise Tomaten, Gurken oder Möhren lässt sich mit Schnittsalat ohne großen Aufwand ein schmackhafter Salat zubereiten. Durch seinen hervorragenden Geschmack und seine knackigen Blätter erfreut sich der Schnittsalat hierzulande einer immer größeren Beliebtheit. Bei SPERLI findest Du eine erlesene Auswahl an Schnittsalatsamen für den eigenen Anbau.

Schnittsalat wächst, wie auch der Pflücksalat, in Blattrosetten und bildet somit keinen Salatkopf aus. Die Blätter selbst können gekraust oder gewellt sein und bis zu 30 cm hoch wachsen. Wer nach einem optischen Highlight für seinen Salat oder sein Beet sucht, wird beim Schnittsalat garantiert fündig. Die Farben der Blätter variieren von hellgrün bis rotbraun!

Erlesene Auswahl bei SPERLI

Schnittsalat lässt sich ganz einfach anbauen, sogar auf dem Balkon. Mit der praktischen Saatplatte 'Mini-Salatmischung Babyleaf' sparst Du Dir nicht nur Zeit bei der Aussaat, sondern erhältst zudem auch eine Mischung leckerer Salatsorten. Die Platte muss nur auf etwas Erde in einem Balkonkasten oder Topf gelegt und angegossen werden. Nach einiger Zeit gedeiht ein farbenfroher Schnittsalat-Mix mit sowohl pikanten als auch milden Salatblättern. Die Erntezeit dauert von Juli bis Oktober an.

Genauso praktisch ist das Saatband 'Babyleaf-Mix'. Es eignet sich besonders für eine Anpflanzung im Beet, kann aber durchaus auch für den Anbau in Kübeln genutzt werden. In die Erde sollte eine etwa 1,5 cm tiefe Rille gezogen werden, in die das Saatband anschließend gelegt wird. Dann muss das Band nur noch mit etwas Erde abgedeckt und angegossen werden. Auf diese Weise wachsen die Schnittsalate in einer Reihe gleichmäßig nebeneinander. Zudem handelt es sich bei dem Saatgut um Samen in bester Bio-Qualität.

Eine Besonderheit unter den Schnittsalaten stellt der Schnittsellerie 'Gewone Snij' dar. Bei diesem handelt es sich um eine zweijährige Gewürz- und Heilpflanze. Er kann sowohl getrocknet als auch frisch zum Würzen genutzt werden. Mit seinem leicht herben Aroma eignet er sich sowohl für Suppen und Eintöpfe als auch für Soßen. Geerntet werden kann der Schnittsellerie von Juli bis Oktober.

Schnittsalat einfach selbst anbauen

Wenn Du Dir Deine Schnittsalatsamen ausgesucht hast, benötigst Du nur noch einen geeigneten Standort. Dieser sollte optimalerweise sonnig bis halbschattig sein und einen nährstoffreichen und humosen Boden aufweisen. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass an diesem Platz in den vorherigen Saisons möglichst keine Salate oder andere Korbblütler gepflanzt wurden. Eine Anbaupause von etwa 4 Jahren empfiehlt sich in dem Falle. Als Mischkulturpartner eignen sich beispielsweise Rettich und Kohl.

Eine Aussaat kann bei Frühlingskulturen in der Regel ab April direkt ins Freiland erfolgen. Bei Herbstkulturen empfiehlt sich eine Aussaat im September. Da der beste Aussaatzeitpunkt von Sorte zu Sorte variieren kann, sollte immer ein Blick auf die Rückseite des Samentütchens geworfen werden. Dort stehen alle wichtigen Informationen. Des Weiteren eignet sich Schnittsalat hervorragend als Lückenfüller zwischen anderen Kulturen, da er sehr schnell wächst.

Vor der Aussaat sollte die Erde etwas aufgelockert und mit organischem Dünger wie beispielsweise Kompost angereichert werden. Anschließend können Saatrillen bei der Aussaat behilflich sein. In diese werden die Schnittsalatsamen dann verteilt. Wichtig dabei ist ein Pflanzabstand von circa 3 bis 5 cm zwischen den Samen, sodass jeder Schnittsalat ausreichend Platz zum Wachsen hat. Im Vergleich zu anderen Gemüsen kann er jedoch recht eng stehend gedeihen, sodass in einen großen Kübel auf dem Balkon oder der Terrasse durchaus zwei Reihen Schnittsalat passen.

Schnittsalat braucht nur wenig Pflege bei langer Erntezeit

Wie bei allen Salatsorten ist auch beim Schnittsalat regelmäßiges Gießen äußerst wichtig. Ansonsten gilt der Schnittsalat als sehr pflegeleicht. Deshalb wird auch kein zusätzlicher Dünger benötigt. Mit etwas Mulch hingegen tust Du Deinem Salat einen Gefallen. Dieser bindet die Feuchtigkeit im Boden und erspart Dir lästiges Hacken.

Nach gut 4 Wochen können die ersten knackigen Blätter geerntet werden. Da der Schnittsalat mit dem Pflücksalat verwandt ist, wächst er immer sehr schnell nach, sodass Du in gleichmäßigen Abständen neue Blätter ernten kannst. Die Ernte erfolgt am besten am späten Nachmittag bis frühen Abend. Mit einem Messer werden die Blätter von außen nach innen abgeerntet. Beachtet werden muss dabei nur, dass die Herzblätter nicht verletzt werden. So erhältst Du einen ganzen Schnittsalat und es kommen dennoch wieder neue Blätter nach. Im Durchschnitt kann dieser Vorgang dreimal wiederholt werden, bevor eine Aussaat von neuen Schnittsalatsamen notwendig ist.

Die knackigen Salatblätter schmecken am besten frisch und sollten deshalb erst an dem Tag geerntet werden, an dem Du den Salat essen möchtest. Nach dem Ernten werden die frischen Blätter einfach mit etwas klarem Wasser abgespült, bevor sie zu leckeren Gerichten verarbeitet werden.

Topseller
Salatmix aus 3 Sorten Salatmix aus 3 Sorten
Inhalt 1 Portion
2,25 € *
Schnittsellerie Gewone Snij Schnittsellerie Gewone Snij
Inhalt 1 Portion
0,97 € *
BIO Salat Babyleaf Mischung Saatband BIO Salat Babyleaf Mischung Saatband
Inhalt 1 Laufende(r) Meter
3,92 € *
Schnittsalat Salatmischung Schnittsalat Salatmischung
Inhalt 1 Portion
2,25 € *
Schnittsalat Rot-Grüner Lollo-Mix - Saatband Schnittsalat Rot-Grüner Lollo-Mix - Saatband
Inhalt 5 Laufende(r) Meter (0,59 € * / 1 Laufende(r) Meter)
2,93 € *
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
BIO Salat Babyleaf Mischung Saatband
BIO Salat Babyleaf Mischung Saatband
DE-ÖKO-013 Der schnellwachsende Mix der Blattsalatsorten Celinet und Tamarindo können mehrfach nach Bedarf geerntet werden. Einmal im Beet ausgelegt, wachsen die Pflanzen dank des Saatbandes im idealen Abstand zueinander. Werden bei der...
Inhalt 1 Laufende(r) Meter
3,92 € *
Schnittsalat Mini-Salatmischung Babyleaf
Schnittsalat Mini-Salatmischung Babyleaf
Raschwüchsige Mischung aus Pflücksalat für die laufende Ernte. Mischung besteht aus Roter Eichblatt 'Sadawie' gezahnte, mild-nussig schmeckende Blätter, roter Batavia 'Diablotin', gute Haltbarkei, grüner Eichblatt 'Oaking' milder...
Inhalt 1 Portion
2,93 € *
Schnittsalat Rot-Grüner Lollo-Mix - Saatband
Schnittsalat Rot-Grüner Lollo-Mix - Saatband
Zwei Saatbänder mit einer grünen und eines mit einer roten Lollo-Sorte, dekorative und schmackhafte Salatsorten für die Aussaat im Frühjahr, Sommer und Frühherbst. Insgesamt 5 laufende Meter Saatreihe.
Inhalt 5 Laufende(r) Meter (0,59 € * / 1 Laufende(r) Meter)
2,93 € *
Schnittsalat Salatmischung
Schnittsalat Salatmischung
Das farbenfrohe und formenreiche Sortiment der Pflücksalate bringt Abwechslung in das Salatbuffet.
Inhalt 1 Portion
2,25 € *
Schnittsellerie Gewone Snij
Schnittsellerie Gewone Snij
DE-ÖKO-013 Schnittsellerie ist eine zweijährige Gewürz- und Heilpflanze. In der Küche wird er frisch oder getrocknet zum Würzen von Suppen, Eintöpfen und Soßen verwendet. In der Naturheilkunde wird der Schnittsellerie z. B. zur Linderung...
Inhalt 1 Portion
0,97 € *
Salatmix aus 3 Sorten
Salatmix aus 3 Sorten
Diese Mischung aus Pflücksalaten je 1/3 Lollo Rossa, Salad Bowl grün und Amerikanischer Brauner ist eine bunte Vielfalt in Farbe, Form und Geschmack. Zum einen sind die jungen Salatblätter durch die gekrauste Form und rötliche Ausfärbung...
Inhalt 1 Portion
2,25 € *
Zuletzt angesehen