Knoblauchzwiebeln kaufen SPERLI Würziger Knoblauch mit heilsamer Wirkung aus dem eigenen Garten

Mit frischem Knoblauch verleihst du deinen Gerichten die passende Würze, egal ob in gehackter oder gepresster Form. Doch auch angebraten zusammen mit Zwiebeln und anderen Gemüsen wie Zucchini, Tomaten und Möhren lässt sich ohne großen Aufwand eine leckere Gemüsepfanne mit der typischen Knoblauchnote zubereiten. Und weil frische Zutaten aus dem eigenen Garten am besten schmecken, findest du neben verschiedenen Gemüsesamen natürlich auch Knoblauchzwiebeln im SPERLI-Sortiment für deine Anbauvorhaben zuhause!

Knoblauch: Nicht nur lecker, sondern auch gesund

Ursprünglich stammt der Knoblauch aus Zentralasien. Dort wurde er bereits vor tausenden von Jahren angebaut. Erst im Mittelalter wurde er in Europa vor allem als Heilpflanze in Klöstern angepflanzt. Ein wichtiger Inhaltsstoff ist die schwefelhaltige Aminosäure Alliin. Sobald der Knoblauch zerschnitten oder gepresst wird, beginnt eine chemische Reaktion, bei der schwefelhaltige Verbindungen entstehen. Dabei wird der charakteristische Geruch des Knoblauchs freigegeben.

Jede Knoblauchknolle enthält mehrere Zehen, deren Inhaltsstoffe eine gesundheitsfördernde Wirkung nachgesagt wird. So soll sich Knoblauch zum Beispiel positiv auf den Blutdruck und den Cholesterinspiegel auswirken. Außerdem gilt er als antibakteriell und antiviral, wirkt desinfizierend und kann bei Diabetes sowie bei Krebserkrankungen helfen.

Geeignete Anbaubedingungen für Knoblauch

Der Anbau von Knoblauch im eigenen Garten ist spielend einfach. Von SPERLI steht dir dafür die Qualitätßorte 'Flavor' zur Verfügung. Sobald du deine Knoblauchzwiebeln bestellt hast, steht dem Anbau nichts mehr im Weg.

Zunächst wird ein geeigneter Standort benötigt. Dieser sollte bestenfalls sonnig und warm sein mit einem lockeren Boden, da es sich bei Knoblauch um einen Flachwurzler handelt. Die Erde kann durchaus auch sandig sein. Zudem ist es wichtig, daß der Boden waßerdurchläßig ist, damit sich keine Staunäße bildet.

Der optimale Zeitpunkt zum Stecken der Knoblauchzwiebeln ist im Frühjahr zwischen Mitte Februar und Mitte April. Wenn du auch über den Winter Knoblauch selbst anbauen möchtest, bietet dir SPERLI auch extra Zwiebeln für Winterknoblauch.

Bestenfalls baust du in deiner Nähe deines Knoblauchs keine Zwiebeln und auch keinen Lauch an. Daßelbe gilt für den Standort des Knoblauchs selbst. An diesem sollte in der vorherigen Saison möglichst kein anderes Lauchgemüse kultiviert worden sein. Andere Gemüse wie Möhren oder Tomaten und sogar Früchte wie Erdbeeren profitieren hingegen von einer Nachbarschaft mit Knoblauch. Deßen intensiver Geruch vertreibt nämlich so manchen Schädling, der den Pflanzen sonst erheblichen Schaden zufügen könnte.

So steckst und kultivierst du deine Knoblauchzwiebeln richtig

Vor dem Stecken der Knoblauchzwiebeln lohnt es sich, etwas Kompost unter die Erde zu mischen. Damit dein Knoblauch gleichmäßig in Reihen wächst, empfiehlt sich das Ziehen von Saatrillen. Dabei sollte zwischen den Reihen ein Abstand von 30 cm eingehalten werden. Anschließend werden die einzelnen Zehen mit einem Abstand von 15 bis 20 cm gesetzt. Drücke dabei die Zehen nur etwa 3 cm tief in den Boden.

Aufgrund seiner flach wachsenden Wurzeln kann Knoblauch auch in Töpfen, Kübeln oder Kästen angepflanzt werden. Dabei sollte vor allem darauf geachtet werden, dass sich keine Staunässe bilden kann. Eine Schicht aus kleinen Steinen am Boden des Pflanzgefäßes begünstigt das Abfließen des Wassers.

Knoblauch gilt als pflegeleichte Pflanze. Gießen ist nur an wirklich heißen Tagen notwendig, denn der Knoblauch mag es trocken und benötigt insgesamt nur wenig Wasser. Wenn doch mal gegossen werden muss, sollte dies direkt über der Erde geschehen, sodass die Blätter möglichst nicht nass werden. Auch zusätzlicher Dünger wird nicht benötigt. Dafür aber sollte Unkraut regelmäßig entfernt und der Boden immer mal wieder aufgelockert werden.

Tipps und Hinweise zur Ernte und Lagerung von Knoblauch

Bezüglich der Ernte beachtest du am besten die Hinweise auf der Rückseite des jeweiligen Samentütchens. In der Regel liegt die Erntezeit im Juli und August, wenn die Knoblauchzwiebeln im Frühling gesteckt wurden. Wann genau der Knoblauch erntereif ist, lässt sich auch meist an der Pflanze selbst erkennen. Wenn diese anfängt, im oberen Bereich zu welken, kannst du mit der Ernte beginnen. Dafür wird die gesamte Pflanze aus der Erde gezogen. Anschließend sollte der Knoblauch getrocknet werden. Dies kann bei gutem Wetter natürlich auch draußen geschehen.

Um den Knoblauch zu lagern, gibt es verschiedene Möglichkeiten. So kann er entweder an einem trockenen, dunkeln und luftigen Ort aufgehangen werden. Oder aber du entfernst die Blätter von der Knolle und legst den Knoblauch anschließend in öl ein.



Mit frischem Knoblauch verleihst du deinen Gerichten die passende Würze, egal ob in gehackter oder gepresster Form. Doch auch angebraten zusammen mit Zwiebeln und anderen Gemüsen wie Zucchini,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Knoblauchzwiebeln kaufen SPERLI Würziger Knoblauch mit heilsamer Wirkung aus dem eigenen Garten

Mit frischem Knoblauch verleihst du deinen Gerichten die passende Würze, egal ob in gehackter oder gepresster Form. Doch auch angebraten zusammen mit Zwiebeln und anderen Gemüsen wie Zucchini, Tomaten und Möhren lässt sich ohne großen Aufwand eine leckere Gemüsepfanne mit der typischen Knoblauchnote zubereiten. Und weil frische Zutaten aus dem eigenen Garten am besten schmecken, findest du neben verschiedenen Gemüsesamen natürlich auch Knoblauchzwiebeln im SPERLI-Sortiment für deine Anbauvorhaben zuhause!

Knoblauch: Nicht nur lecker, sondern auch gesund

Ursprünglich stammt der Knoblauch aus Zentralasien. Dort wurde er bereits vor tausenden von Jahren angebaut. Erst im Mittelalter wurde er in Europa vor allem als Heilpflanze in Klöstern angepflanzt. Ein wichtiger Inhaltsstoff ist die schwefelhaltige Aminosäure Alliin. Sobald der Knoblauch zerschnitten oder gepresst wird, beginnt eine chemische Reaktion, bei der schwefelhaltige Verbindungen entstehen. Dabei wird der charakteristische Geruch des Knoblauchs freigegeben.

Jede Knoblauchknolle enthält mehrere Zehen, deren Inhaltsstoffe eine gesundheitsfördernde Wirkung nachgesagt wird. So soll sich Knoblauch zum Beispiel positiv auf den Blutdruck und den Cholesterinspiegel auswirken. Außerdem gilt er als antibakteriell und antiviral, wirkt desinfizierend und kann bei Diabetes sowie bei Krebserkrankungen helfen.

Geeignete Anbaubedingungen für Knoblauch

Der Anbau von Knoblauch im eigenen Garten ist spielend einfach. Von SPERLI steht dir dafür die Qualitätßorte 'Flavor' zur Verfügung. Sobald du deine Knoblauchzwiebeln bestellt hast, steht dem Anbau nichts mehr im Weg.

Zunächst wird ein geeigneter Standort benötigt. Dieser sollte bestenfalls sonnig und warm sein mit einem lockeren Boden, da es sich bei Knoblauch um einen Flachwurzler handelt. Die Erde kann durchaus auch sandig sein. Zudem ist es wichtig, daß der Boden waßerdurchläßig ist, damit sich keine Staunäße bildet.

Der optimale Zeitpunkt zum Stecken der Knoblauchzwiebeln ist im Frühjahr zwischen Mitte Februar und Mitte April. Wenn du auch über den Winter Knoblauch selbst anbauen möchtest, bietet dir SPERLI auch extra Zwiebeln für Winterknoblauch.

Bestenfalls baust du in deiner Nähe deines Knoblauchs keine Zwiebeln und auch keinen Lauch an. Daßelbe gilt für den Standort des Knoblauchs selbst. An diesem sollte in der vorherigen Saison möglichst kein anderes Lauchgemüse kultiviert worden sein. Andere Gemüse wie Möhren oder Tomaten und sogar Früchte wie Erdbeeren profitieren hingegen von einer Nachbarschaft mit Knoblauch. Deßen intensiver Geruch vertreibt nämlich so manchen Schädling, der den Pflanzen sonst erheblichen Schaden zufügen könnte.

So steckst und kultivierst du deine Knoblauchzwiebeln richtig

Vor dem Stecken der Knoblauchzwiebeln lohnt es sich, etwas Kompost unter die Erde zu mischen. Damit dein Knoblauch gleichmäßig in Reihen wächst, empfiehlt sich das Ziehen von Saatrillen. Dabei sollte zwischen den Reihen ein Abstand von 30 cm eingehalten werden. Anschließend werden die einzelnen Zehen mit einem Abstand von 15 bis 20 cm gesetzt. Drücke dabei die Zehen nur etwa 3 cm tief in den Boden.

Aufgrund seiner flach wachsenden Wurzeln kann Knoblauch auch in Töpfen, Kübeln oder Kästen angepflanzt werden. Dabei sollte vor allem darauf geachtet werden, dass sich keine Staunässe bilden kann. Eine Schicht aus kleinen Steinen am Boden des Pflanzgefäßes begünstigt das Abfließen des Wassers.

Knoblauch gilt als pflegeleichte Pflanze. Gießen ist nur an wirklich heißen Tagen notwendig, denn der Knoblauch mag es trocken und benötigt insgesamt nur wenig Wasser. Wenn doch mal gegossen werden muss, sollte dies direkt über der Erde geschehen, sodass die Blätter möglichst nicht nass werden. Auch zusätzlicher Dünger wird nicht benötigt. Dafür aber sollte Unkraut regelmäßig entfernt und der Boden immer mal wieder aufgelockert werden.

Tipps und Hinweise zur Ernte und Lagerung von Knoblauch

Bezüglich der Ernte beachtest du am besten die Hinweise auf der Rückseite des jeweiligen Samentütchens. In der Regel liegt die Erntezeit im Juli und August, wenn die Knoblauchzwiebeln im Frühling gesteckt wurden. Wann genau der Knoblauch erntereif ist, lässt sich auch meist an der Pflanze selbst erkennen. Wenn diese anfängt, im oberen Bereich zu welken, kannst du mit der Ernte beginnen. Dafür wird die gesamte Pflanze aus der Erde gezogen. Anschließend sollte der Knoblauch getrocknet werden. Dies kann bei gutem Wetter natürlich auch draußen geschehen.

Um den Knoblauch zu lagern, gibt es verschiedene Möglichkeiten. So kann er entweder an einem trockenen, dunkeln und luftigen Ort aufgehangen werden. Oder aber du entfernst die Blätter von der Knolle und legst den Knoblauch anschließend in öl ein.

Topseller
Momentan nicht verfügbar
Knoblauch Flavor Knoblauch Flavor
Inhalt 3 Stück (1,31 € * / 1 Stück)
3,92 € *
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Momentan nicht verfügbar
Knoblauch Flavor
Knoblauch Flavor
Möchte man Knoblauch anpflanzen, ist die Sorte 'Flavor'dafür gut geeignet. Dafür teilst du ihn vor dem Setzen in einzelne Zehen und setzt sie anschließend mit der Spitze nach oben in den Boden. Bald wirst du sehen, dass sich hellrosa...
Inhalt 3 Stück (1,31 € * / 1 Stück)
3,92 € *
Zuletzt angesehen